SCHÖN, DASS SIE UNS AUF DIESE WEISE BESUCHEN!

Alte Wache für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2019 nominiert

Aus bundesweit über 800 Bewerbungen hat die nebenan.de Stiftung 106 herausragende Projekte für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert. Darunter ist auch die Alte Wache, die damit zu den sieben besten lokalen Projekten in Hessen zählt. Der seit 2017 bestehende Deutsche Nachbarschaftspreis zeichnet Initiativen aus, die sich in ihrer Nachbarschaft für ein offenes, solidarisches, nachhaltiges und demokratisches Miteinander engagieren, und ist mit insgesamt über 50.000 Euro dotiert. Die Landesjurys wählen in den nächsten Wochen 16 Landessieger aus, die am 1. Oktober bekannt gegeben werden. Aus diesen wiederum kürt die Bundesjury drei Bundessieger.

Darüber hinaus wird es unter allen nominierten Projekten einen mit 5.000 Euro dotierten Publikumspreis für dasjenige Projekt geben, dass bis 24. September 2019 in einer öffentlichen Online-Abstimmung die meisten Stimmen auf sich vereinen kann. Bitte unterstützen Sie uns und geben Sie uns einmalig Ihre Stimme, in dem Sie folgenden Link anwählen und die Beteiligung durch Eingabe Ihrer Mailadresse bestätigen:

https://www.nachbarschaftspreis.de/de/Kulturzentrum-Alte-Wache-Oberstedten-/

Oder scannen Sie den oben abgebildeten QR-Code, der Sie automatisch auf die richtige Seite führt ...


Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hochtaunus

"WhatsApp" für Senioren

Am Dienstag, 24. September 2019, findet von 10.30 Uhr bis 13 Uhr ein Kurs zum Thema "WhatsApp" statt. Senioren und alle, die Unterstützung bei der Benutzung des Messenger-Dienstes benötigen, lernen mit Manuela Brockmann u.a. Nachrichten schreiben und lesen, Bilder und Sprachnachrichten versenden, Kontakte verwalten, die erledigten Nachrichten löschen und aufräumen. Der Kursbeitrag beträgt 29 Euro, Anmeldungen werden per Mail an info@vhs-hochtaunus.de angenommen.

"Le Havre" - vhs.film.abend mit Moderation und Filmgespräch

In Zusammenarbeit mit der vhs Hochtaunus laden wir für Donnerstag, 26. September 2019, um 19 Uhr zum vhs.film.abend ein. Gezeigt wird der Film "Le Havre". Marcel Marx, früher Autor und wohlbekannter Bohemian, hat sich vor längerer Zeit in sein frei gewähltes Exil, die Hafenstadt Le Havre, zurükgezogen. Hier geht er inzwischen der ehrenwerten, aber nicht sonderlich einträglichen Tätigkeit eines Schuhputzers nach. Der Traum vom literarischen Durchbruch ist längst begraben und trotzdem führt er ein zufriedenes Leben mit seiner Frau Arletty. Doch plötzlich erkrankt Arletty schwer, gleichzeitig kreuzt das Schicksal seinen Weg in Gestalt des minderjährigen Flüchtlings Idrissa aus Afrika. Und so ist Marcel gezwungen, sich erneut gegen die menschliche Gleichgültigkeit zu erheben. Seine einzigen Waffen sind sein unerschütterlicher Optimismus und die ungebrochene Solidarität der Mitbewohner seines Quartiers. Mit ihrer Hilfe tritt er gegen den blindwütigen Machtapparat des Staates an, der die Schlinge um den Flüchtlingsjungen immer enger zieht. Es wird Zeit für Marcel, seine Schuhe zu polieren und die Zähne zu zeigen ... Dr. Dominik Hilfenhaus und Dr. Christian Stewen moderieren das anschließende Filmgespräch. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Anmeldungen online über die Homepage der vhs Hochtaunus unter diesem Link erbeten: https://www.vhs-hochtaunus.de/programm/kultur.html?action%5B149%5D=course&courseId=486-C-T313-001&rowIndex=0


"Letzte Hilfe Kurs" des Hospizzentrums

Das Hospizzentrum St. Barbara aus Oberursel vermittelt am Samstag, 28. September 2019 von 10 Uhr bis 14 Uhr interessierten Menschen, was sie für Angehörige und Freunde am Ende des Lebens tun können und wie "Begleiten und Umsorgen" in der letzten Lebensphase gelingen kann. Die Veranstaltung richtet sich an auch an diejenigen, die sich bewußt und konkret mit dem Thema "Tod und Sterben" auseinandersetzen möchten. MitarbeiterInnen des Hospizes werden in verschiedenen Modulen Grundwissen und einfache, begleitende, praktische Maßnahmen vermitteln, um sich den Umgang mit Sterbenden zuzutrauen und sich ihnen ohne Scheu zuwenden zu können. Anmeldungen werden unter 06171 / 277 88-15 oder per Mail an hospiz@caritas-hochtaunus.de erbeten. Der Eintritt ist frei - am Ausgang wird eine Spende für das Hospiz eingesammelt.


Die Alte Wache ist während der hessischen Herbstferien vom 29. September 2019 bis 13. Oktober 2019 (jeweils einschließlich) geschlossen. Reservierungen für unser Café nehmen wir während dieser Zeit telefonisch auf unserem Anrufbeantworter unter 0 61 72 / 59 7 59-94 entgegen. Bitte beachten Sie, das wir diese Reservierungen erst nach Wiedereröffnung am 15. Oktober 2019 bearbeiten.


"Nadel und Faden"

Kennen Sie unseren regelmäßigen Strickkurs und Nähtreff "Nadel und Faden? Jeweils mittwochs von 16 Uhr bis 17.30 Uhr bietet unsere Seminarleiterin Manja Kunz für 90 Minuten interessierten Kindern (ab 8 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen), Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich mit Strick- und Häkelnadeln und Faden kreativ zu betätigen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, da der Kurs fortlaufend angeboten wird. Der Erwerb einer 10er Karte für 60 Euro im Laden der Alten Wache oder direkt bei der Kursleiterin ermöglicht Ihnen ein Höchstmaß an Flexibiltät. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.